MTB – Iron Curtain Trail (Teil 2) Ostseeradweg

MTB-Tour 2021: Iron Curtain Trail – An der Ostseeradweg von Usedom nach Lübeck

Eindrücke unseres Radtour an der Ostsee und an der ehemaligen innerdeutschen Grenze entlang.
Teil 2: Ostseeradweg von Usedom nach Lübeck

EuroVelo-Radweg 13 – Iron Curtain Trail – Ostseeradweg

1. Tag, Fr, 11. Juni, Anreise nach Ahlbeck auf Usedom, 16 km
Noch vor einer Woche war nicht sicher, ob man in Mecklenburg-Vorpommern wieder Touristen haben möchte oder nicht. Doch für uns gerade noch rechtzeitig lockert die Landesregierung die Lockdown-Regeln und Touristen dürfen ab dem 11. Juni wieder im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern übernachten.
So radeln wir um 5:40 Uhr zum relativ nahen Bahnhof und um 06:13 Uhr beginnt unsere lange Zugfahrt aus dem Allgäu einmal quer durch Deutschland bis nach Ahlbeck auf der Insel Usedom an die Ostseeküste. Für die lange ICE-Strecke haben wir zwei Fahrrad-Stellplätze reserviert. Doch da die Bahn die Zugnummern vertauscht hat, müssen wir bei einem kurzen Halt unterwegs in den vorderen Zug mit den Rädern „umziehen“. Kurz vor 18 Uhr kommen wir in Ahlbeck auf Usedom an. Der Abend ist schön warm und wir können zum Abendessen gut im Freien sitzen.
Ostseeradweg, Foto 01, Ahlbeck
Seebrücke Ahlbeck auf Usedom

2. Tag, Sa, 12. Juni, Ahlbeck Usedom – Pennemünde – Greifswald, 108 km, 570 hm, 7:00 h
Wir radeln auf dem Ostsee-Radweg gegen Westen. Es geht auf Usedom schön durch Laubwälder und gegen mittags sind wir in Pennemünde. Direkt beim U461 haben wir während der Mittagsrast einen kurzen Regenschauer. Wir hatten auf eine Bootsfahrt ab Pennemünde nach Rügen oder zum Festland gehofft, aber da kein Bootstransfer möglich ist, radeln wir nach ein paar Fotos vom U461 wieder etwas zurück, wechseln bei Wolgats über eine Brücke aufs Festland und radeln weiter bis nach Greifswald.
Ostseeradweg, Foto 02, Naturpark Insel Usedom
Naturpark Insel Usedom

Ostseeradweg, Foto 03, Ostseeradweg auf Usedom
Ostseeradweg auf Usedom

Ostseeradweg, Foto 04, U461 Pennemünde
U461 Pennemünde

Ostseeradweg, Foto 05, Treibholz am Strand
Treibholz am Strand

Ostseeradweg, Foto 06, Greifswald
Greifswald

3. Tag, So, 13. Juni, Greifswald – Stralsund – Zingst, 101 km, 500 hm, 06:40 h
Unser Radweg verläuft streckenweise auf vielen Kilometern auf der alten Straße neben der neu gebauten B105. Die Pflasterstraße verläuft schön unter Kastanien- und Lindenbäumen aber auf dem holprigen Weg geht es entsprechend langsam voran. In Stralsund sehen wir die Gorch Fock I und besuchen den Marktplatz. Der weitere Streckenverlauf geht schön am Ufer entlang, allerdings immer mit einer frischen Brise Gegenwind. In der Nähe von Dabitz finden wir eine gute Rastmöglichkeit bevor es auf dem Radweg an der großen Kirche von Barth vorbei- und weiter nach Zingst geht. Kurz vor der Insel finden wir eine gute Unterkunft und ein Restaurant gleich gegenüber.
Ostseeradweg, Foto 07, Wegweiser nach Stralsund
Wegweiser nach Stralsund

Ostseeradweg, Foto 08, Schöne Allee und kilometerlanges Kopfsteinpflaster
Schöne Allee und kilometerlanges Kopfsteinpflaster

Ostseeradweg, Foto 10, Stralsund
Stralsund

Ostseeradweg, Foto 09, Gorch Fock
Gorch Fock

Ostseeradweg, Foto 11, Gorch Fock
Gorch Fock

4. Tag, Mo, 14. Juni, Zingst – Nienhagen, 87 km, 270 hm, 05:40 h
Unsere Route führt an Zingst vorbei, Wie besuchen die menschenleere Seebrücke bei Prerow – es ist die längste Seebrücke an der Ostsee und radeln weiter zum Leuchtturm und durch den Darßer Wald.
Der Radweg entlang der Küste auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist sehr schön. Wir kommen durch Ahrenshoop und Warnemünde bei Rostock und übernachten schließlich im Ostseebad Nienhagen. Bei Nienhagen besuchen wir den nahen „Gespensterwald“ und schwimmen auch erstmals in der Ostsee. Unser Abendessen müssen wir uns im nahen Imbiss besorgen, das hätten wir an einem „Ostseebad“ so nicht unbedingt erwartet.

Ostseeradweg, Foto 12, Strand an der Ostsee
Strand an der Ostsee

Ostseeradweg, Foto 13, Seebrücke Prerow
Seebrücke Prerow

Ostseeradweg, Foto 14, Strand
Strand

Ostseeradweg, Foto 15, Leuchtturm, Darßer Wald
Leuchtturm, Darßer Wald

Ostseeradweg, Foto 16, Aida in Rostock
Aida in Rostock

Ostseeradweg, Foto 17, Ostseeradweg
Ostseeradweg

Ostseeradweg, Foto 18, Gespensterwald in Nienhagen
Gespensterwald in Nienhagen

Ostseeradweg, Foto 19, Gespensterwald in Nienhagen
Gespensterwald in Nienhagen

5. Tag, Di, 15. Juni, Nienhagen – Heiligendamm – Wismar – Boltenhagen, 91 km, 580 hm, 05:40 h
Wir radeln morgens an der Küste entlang auch durch den sogenannten „Gespensterwald“. Das ist ein Mischwald, dessen Bäume durch die jahrelange Einwirkung von salzhaltiger, feuchter Seeluft und stürmischen Windböen seltsam verdreht sind. Schon bald erreichen wir das Ostseeheilbad Heiligendamm. Heiligendamm ist das älteste Seebad Deutschlands. Die Promenade und Landungsbrücke sind fotogen. Wismar hat auch ein schönes Zentrum und kurz vor Boltenhagen finden wir wieder eine passende Unterkunft.
Ostseeradweg, Foto 20, Strandkörbe an der Ostsee
Strandkörbe an der Ostsee

Ostseeradweg, Foto 21, Heiligendamm
Heiligendamm

Ostseeradweg, Foto 22, Heiligendamm
Heiligendamm

Ostseeradweg, Foto 23, Seebrücke Heiligendamm
Seebrücke Heiligendamm

Ostseeradweg, Foto 24, Textilstrand bei Heiligendamm
Textilstrand bei Heiligendamm

Ostseeradweg, Foto 25, Dolmen Großsteingrab aus der jüngeren Steinzeit bei Rerik
Dolmen Großsteingrab aus der jüngeren Steinzeit bei Rerik

6. Tag, Mi, 16. Juni, Boltenhagen – Lübeck – Seedorf, 117 km, 900 hm, 08:00 h
Unser letzter Tag auf dem Ostseeradweg ist hügeliger als gedacht. Bei Priwall kurz vor Travemünde ist ein Gedenkstein. Wir folgen dem Iron Curtain Trail jetzt nach Süden. Da wir einen Abstecher zum Holstentor in Lübeck planen, wäre es vielleicht schlauer gewesen auf der westlichen Seite der Trave nach Lübeck zu radeln. Wie auch immer, das Holstentor sieht tatsächlich so ähnlich aus wie manche es noch von einem früheren Geldschein in Erinnerung haben.
Nachdem wir Lübeck wieder hinter uns gelassen haben führt der „Grüne Band“-Radweg teilweise auf kleinen Pfaden und durch schöne Waldabschnitte nach Schlagsdorf.
In Schlagsdorf bekommt man dank Wachtturm, Grenzbefestigungen und Zäunen einen Eindruck wie die Grenze ausgesehen hat.
Als Tagesziel haben wir ein Gasthaus am Schaalsee in Seedorf ausgesucht. Wir sind am Ruhetag des Gasthauses die einzigsten Gäste und bekommen nur flüssige Nahrung. Anderseits ist es gemütlich unter den Bäumen zu sitzen und auch eine Runde schwimmen zu können.
Ostseeradweg, Foto 26, An der Ostsee
An der Ostsee

Ostseeradweg, Foto 27, Gedenkstein bei Priwall
Gedenkstein bei Priwall

Ostseeradweg, Foto 28, Lübeck
Lübeck

Ostseeradweg, Foto 29, Holstentor in Lübeck
Holstentor in Lübeck

Iron Curtain Trail und Grünes Band, Foto 30, Am Schaalsee bei Seedorf
Am Schaalsee bei Seedorf

Zu den Folgeseiten der „Iron Curtain Trail“, Ostseeradweg und „Grünes Band“ – Radtour:

Teil 3, Grünes Band und Iron Curtain Trail von Lübeck nach Hornburg
Teil 4, Grünes Band und Iron Curtain Trail von Hornburg nach Coburg

Teil 1, Karten zum Iron Curtain Trail, Ostseeradweg und innerdeutsche Grenze
Teil 2, D2 Ostseeradweg von Usedom nach Lübeck

Linktipp:

Urlaub in Deutschland, Blog von Erlebnisreisen-weltweit.de
Deutschland Reisen von Erlebnisreisen-weltweit.de

MTB Transalp Alpe Adria und Trans Slowenien
Mountainbiketour in Südfrankreich (Radreise)
Mountainbiketour Westalpencross von Martigny nach Ventimiglea (Radreise)
Via Migra II – Alpencross XL mit Monte Grappa, Pasubio und Tremalzo

MTB Transalp und Alpencross



Zum vorherigen und nächstem Beitrag: