Kilimanjaro Tansania - Kilimanjaro




Safari Informationen

Tansania hat eine Vielzahl an Nationalparks bzw. Nationalpark ähnlichen Gebieten eingerichtet.
Tansania hat zahlreiche Nationalparks. Die bedeutendsten befinden sich im Norden Tansanias und lassen sich sehr gut miteinander kombinieren:

Serengeti National Park
Die Savanne der Serengeti erstreckt sich im Norden Tansanias bis an die Grenze Südkenias. Der baumarme Park ist vor allem aufgrund seiner einzigartigen Migration und den sehr großen Herden von Gnus, Gazellen und Büffel berühmt.

Ngorongoro Conservation Area
Herde im Ngorongoro Krater Die Ngorongoro Conservation Area mit ihrem Ngorongoro Krater (Durchmesser knapp 30 km) wirkt wie ein großer Zoo, in dem allerdings nicht die Tiere, sondern die Besucher in Autos eingesperrt sind.

Lake Manyara National Park
Giraffen im Lake Manyara Nationalpark Zwischen der etwa 400 m hohen Wand des Hochlandes und dem Lake Manyara befindet sich im wesentlichen der gleichnamige Nationalpark. In den Sommermonaten August bis November trocknet der See meist zu 2/3 aus. Bekannt ist der Park vor allem wegen der Baumlöwen. Etwas untypisch dösen die Löwen hier gerne auf Baumästen.

Tarangire National Park
Der Tarangire Nationalpark ist aufgrund seines gleichnamigen Flusses sehr tierreich.

Arusha National Park
Im Arusha Nationalpark befindet sich der Mount Meru, sowie die berühmte Hatari Lodge. Wegen der zahlreichen Büffel ist beim Wandern zur Sicherheit ein bewaffneter Ranger mit dabei.

Kilimanjaro Nationalpark
Der Kilimanjaro ist der höchste Berg Afrikas und der größte freistehende Berg der Welt. Der Park besteht im Prinzip aus dem Kilimanjaro Massiv. Zur Tierbeobachtung ist er nicht geeignet - wir sahen während der Besteigung außer 2 Chamäleons keine weiteren Tiere.




 
Valid HTML 4.01