Kilimanjaro Tansania - Kilimanjaro




Tansania - Allgemeine Hinweise

Staat

Tansania Flagge Offizieller Staatsname ist 'Vereinigte Republik Tansania'. Von 1890 bis 1918 ehemals deutsche Kolonie ('Deutsch-Ostafrika'), danach britische Mandantsverwaltung. Tanganyika wurde am 9. Dezember 1961 unabhängig und am 26. April 1964 erfolgte der Zusammenschluss mit Sansibar. Tanzania ist ein Kunstwort aus dem Festlandsnamen Tanganyika, der Insel Sansibar und der griechischen Bezeichnung Azania für die Küste Ostafrikas.

Größe und Bevölkerung

Auf einer Fläche, die etwa 2,5 mal so groß ist wie Deutschland, leben ca. 35 Mio. Menschen. Sie gehören über 100 verschiedenen Volksstämmen an. Die Religionszugehörigkeiten sind ca. 40% Christen, 35% Moslems und der Rest sind Anhänger traditioneller Religionen. Sansibar ist vorwiegend muslimisch.

Wirtschaft

Tansania ist eines der ärmsten Länder der Welt. Wichtigster Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft. Bergbau und Tourismus gewinnen zunehmend an Bedeutung.

Sprache

Amtssprachen sind Swahili und Englisch.

Uhrzeit, Zeitverschiebung

Die Uhren sind in Tansania unserer Zeit 2 Stunden voraus, während unserer Sommerzeit nur 1 Stunde. Sonnenaufgang ist fast das ganze Jahr über morgens um 6 Uhr auf und Sonnenuntergang um 18 Uhr. Die Zeitrechnung der Swahili-Kultur beginnt mit Sonnenaufgang. Ab Sonnenaufgang wird von 0 bis 12 Uhr durchgezählt.

Elektrizität

Mit einem englischen Adapter (3-Loch) kann die 230 Volt Netzspannung genutzt werden.

Reisezeit

Im Norden Tansanias gibt es 2 Regenzeiten. Die 'kleine Regenzeit', die auch schon mal ausfallen kann, ist im November bis Anfang Dezember. Die 'Große Regenzeit' beginnt vor April und endet etwa Mitte Mai. Trockene Monate mit angenehmen Temperaturen sind Juni bis Oktober. Im Juli und August kann es im Hochland auch frostige Nächte geben. Typisch tropisches Klima gibt es das ganze Jahr über auf Sansibar und an der Küste mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad und einer hohen relativen Luftfeuchtigkeit. Das nördliche Tansania (und damit auch Arusha bis hin zur Serengeti), gehört aufgrund seiner Höhe trotz der Nähe zum Äquator zu den eher kühleren Gebieten des Landes. Januar bis März sind sowohl von den Temperaturen als auch vom Tierreichtum in den nördlichen Nationalparks eine sehr gute Reisezeit. An der Küste sind dagegen sicherlich die regenfreien kühleren Sommermonate am idealsten. Eine beste Reisezeit für Tansania gibt es nicht, vielmehr ist die Wahl der Reisezeit vom Schwerpunkt der Reise (Safari und Migration der Herden, Trekking auf den Kilimanjaro oder Badeurlaub auf Sansibar) abhängig.




 
Valid HTML 4.01